Montagsfrage: Was lest ihr gerade und wo spielt die Geschichte?

Bei der Montagsfrage wird von lauter-und-leise jeden Montag eine Frage gestellt, die auf dem eigenen Blog zu beantworten ist. Diese Frage muss innerhalb einer Woche beantwortet werden.  An dieser Aktion nehmen diverse Blogs teil.

Die Montagsfrage ist umgezogen und hat nun endlich ein neues zu Hause. Bisher war die Montagsfrage bei Buchfresserchen angesiedelt und nun bei lauter-und-leise.

In der vorletzen Woche habe ich sogar mal wieder 5 Tage ohne Kurzarbeit gearbeitet. Das ist schon richtig ungewohnt. Auch in der letzten Woche war wieder volles Programm angesagt.

Gelesen habe ich die Lichtbringerin von Jahanna Danninger. Die Secret Elements Reihe hat mir aber besser gefallen. Weiterhin habe ich die Alia Reihe begonnen, von der ich das erste von 5 Büchern fast abgeschlossen habe.

Weiterhin habe ich die ersten drei Teile der Alia Serie gelesen. Zwei liegen noch vor mir.

In den Leselaunen habe ich ein wenig darüber resümiert, wie viel Glück ich letztes Jahr mit meinem mehrmonatigen USA Aufenthalt hatte. Ich kann im Nachgang nur sagen, dass ich umso zufriedener mit meiner Entscheidung bin. Eigentlich sollte man sowas öfter machen.

Zur Frage:

Ich befinde mich gerade in der High Fantasy Welt Altra, in der es primär um die Erlebnisse von Alia geht. Sie ist umgeben von Zwergen, Elfen, Magiern und diversen anderen magischen und nichtmagischen Geschöpfen.

Diese Welt startet in einer recht ungewöhnlichen Perspektiven. Wenn man Harry Potter zum Vergleich heranziehen möchte, wäre es am ehesten die Perspektive von Dobby aber ohne magische Fähigkeiten oder einem Muggel, der gezwungen wird in Hogwarts zu arbeiten und es nie wieder verlassen darf.

Alia ist eine Nehil, eine nicht begabte. Das meint nicht nur, dass sie keine Magie wirken kann, sondern überhaupt keine Begabung hat. Das führt in Ihrer Welt zu einem Leben als Dienerin im Magiezirkel und das entspricht mehr oder weniger Sklaverei.

Ihr merkt also: In der Welt von Alia läuft so einiges schief.

Wie sich jeder denken kann entwickelt sich die Geschichte dann mit der Zeit vergleichbar mit anderen Büchern dieser Art aber der Beginn ist ziemlich unkonventionell und das bleibt das erste Buch über auch so.

Aktuell befinde ich mich in Band 4 von 5 bei grob 15%. Die aktuelle Umgebung erinnert ein Wenig an 1001 Nacht. Die Autorin arbeitet die kulturellen Unterschiede der Völker ziemlich detailliert heraus.

Da die Welt fiktiv ist, lässt sich keine Zeit bestimmen aber abseits von Zwergentechnik gibt es keine technischen Errungenschaften wie Elektronik oder Waffen mit Schießpulver. Es ist somit das typische Szenario in High Fantasy Büchern: Schwerter, Magie und magische Wesen. Somit entspräche das unserer Welt vor mehreren hundert Jahren abzüglich der Magie.

Was lest ihr gerade?

2 Kommentare

  • Hallo Torsten,

    wow, das klingt wirklich gut. Ich hoffe, die Protagonistin kann sich im Verlauf aus ihrer “unschönen” Lage befreien, unbegabt hin oder her.

    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit ich den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalte. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum  deine Daten gespeichert werden, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung. Mit dem der dem folgenden Button nimmst du diese zur Kenntnis und akzeptierst den Inhalt.