Montagsfrage: Gab es schon einmal einen auf einem Buch basierten Film, den du besser fandest als das Buch?

Bei der Montagsfrage wird von lauter-und-leise jeden Montag eine Frage gestellt, die auf dem eigenen Blog zu beantworten ist. Diese Frage muss innerhalb einer Woche beantwortet werden.  An dieser Aktion nehmen diverse Blogs teil.

Die Montagsfrage ist umgezogen und hat nun endlich ein neues zu Hause. Bisher war die Montagsfrage bei Buchfresserchen angesiedelt und nun bei lauter-und-leise.

Zur Frage:

Puh, da musste ich lange nachdenken, deswegen antworte ich auch erst jetzt. Nein quatsch, so schlimm war es nicht. 🙂 Ein wenig überlegen musste ich aber schon.

In der Regel ist die Fantasie bei Menschen, die Bücher lesen vermutlich recht ausgeprägt. Ansonsten würden einen Bücher wohl nicht so faszinieren. Ganz oft kommt es ja vor, dass Drehbuchautoren meinen, dass sie es vieeel besser könnten als die Buchautoren. Schlimm finde ich dann immer, wenn die Personen oder die Geschichte komplett verfremdet werden und der Kern der Handlung verloren geht.

Damit will sagen uns Buchlesern kann man es nicht so ganz leicht recht machen.

Zwei Beispiele sind mir aber doch eingefallen: Bei Harry Potter finde ich die Filme keines Wegs besser als die Bücher. Aber die Darstellung, das Design und auch der Detailreichtum sind unglaublich. Die Filme haben Harry so lebendig gemacht wie es anders nicht möglich gewesen wäre, auch wenn ich mir Harry lt. Buch optisch anders vorgestellt habe.

Ein weiteres Beispiel ist “Die Bestimmung”. Ich mag es überhaupt nicht, wenn die Hauptakteure nach mehreren Büchern einen komplett sinnlosen Tod sterben. In dem Fall hat mir die filmische Umsetzung also deutlich besser gefallen.

Wie geht es euch. Gibt es Filme, die euch besser gefallen als die Buchvorlage?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu