Leselaunen eigentlich Urlaub

Die Aktion „Leselaunen“ ist ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich am Sonntag bis 20:00 und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann bei Letterheart verlinken. Einfach einen Leselaunen-Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und genießen!

Da ich unten ggf. einige Markennamen erwähne, kennzeichne ich den Beitrag hiermit als Werbung.

Aktuelles Buch:

Jack Ryan 1 Gnadenlos - Tom Clancy

Mittlerweile bin ich im Buch Jack Ryan 1 Gnadenlos recht weit fortgeschritten aber abseits von James Greer kann ich aktuell noch keinen Zusammenhang zu James Ryan finden. Ansonsten ist das Buch ein Interessanter Mix aus Gesellschaftskritik, damals wahrscheinlich akut aktuellen Themen – die aber heute auch noch aktuell sind, Mord, Rache, übelsten Verbrechern und militärischen und Diplomatieaktionen. Der Titel trifft den Inhalt aber recht gut.

Aktuelle Lesestimmung:

Ich habe nichts beendet, gut der Schinken oben ist etwas dicker aber das ist ja keine Ausrede. 😉 Immerhin lese ich daran schon 2 Wochen, wobei ich letzte Woche kaum dazu gekommen bin.

Zitat der Woche:

Zu Beginn meiner Schulzeit hätte ich nie gedacht, an der Maxton Hall einmal in eine solche Situation zu geraten. Ich habe gedacht, es wäre besser, mich unterhalb des Radars meiner Mitschüler zu bewegen, um mich nicht angreifbar zu machen. Alles, was ich vor Augen hatte, war mein Ziel, einen Abschluss zu machen – und sonst nichts. Jetzt gerade merke ich, wie falsch das war. Und dass ich möglicherweise eine ganze Menge schöner Momente verpasst habe. Maxton Hall, Mona Kasten

Und sonst so:

Eigentlich sollte man ja meinen, dass man im Urlaub mehr zum lesen kommt aber zugegeben, bisher war es mehr ein Arbeitsurlaub. Zugegeben alles Arbeiten, die eher mehr Spaß machen als die gewöhnliche Arbeit aber die meisten Sachen macht man davon eben auch nicht täglich. 😉

Was habe ich alles gemacht?

  • Diverse Hecken und Sträucher im Garten geschnitten, Rasen gemäht.
  • Ich habe alle Papierrechnungen gescannt, die ich noch hatte. Somit muss ich irgendwann noch die Zeit nehmen und die Dateien sinnvoll zu benennen. Theoretisch läuft zwar auch die Texterkennung drüber, aber ein wenig Zusatzinfos können ja helfen, wenn man mal was sucht. Anschließend kommen die Rechnungen dann in mein privates Google (Nextcloud). Ist schon viel praktischer alles an einer Stelle und durchsuchbar zu haben. Irgendwann folgen dann noch die Versicherungsunterlagen. Wenn dann mal die Hütte abbrennt (ich hoffe nicht), sind alle wichtigen Sachen noch da. So langsam habe ich viel doppelt gesichert, was wirklich wichtig ist und nebenbei kommt man im Notfall an alles dran.
  • Ansonsten habe ich mich etwas mit Windows 11 beschäftigt (das kommt ja nächste Woche raus). Mein Zweitrechner wird offiziell weder vom Prozessor, noch vom TPM Modul unterstützt. Einerseits reden alle über Senkung des Temperaturanstiegs der Erderwärmung, längere Nutzungsdauer von Geräten, blabla und dann kommt Microsoft daher und erklärt alle Rechner, die ein paar Jahre sind für Schrott, ab 2025 nicht mehr nutzbar, mangels Updates für Windows (und seien wir ehrlich, wer benutzt schon Linux).
  • Mein VOIP Anbieter (Ventengo) hat dicht gemacht, somit musste ich mir eine Alternative suchen. So groß ist die Auswahl von günstigen Anbietern ohne Grundgebühren nicht. Ich nutze das eher für den Notfall im Urlaub, falls ich aus irgendwelchen Gründen nicht per VPN auf meine Fritz Box komme, ist es im Ausland halt günstiger über einen VOIP Anbieter zu telefonieren (Prepaid).
  • Da mich die Dyndns Anbieter mit monatlichen Bestätigungen genervt haben, habe ich mir meinen eigenen Dyndns Dienst auf meinem Server eingerichtet. Der sogar so ausgelegt, dass ein Speedport von der Telekom die DNS aktualisieren kann.
  • Da meine Fritz Box im DOT Modus immer wieder DNS Probleme hat, habe ich mir jetzt einen eigenen DNS Server auf meinem NAS gebastelt. Der kann DOT und Dnscrypt und ist somit sogar besser als die Fritzbox höchstselbst was das angeht. Somit ist die DNS Auflösung nun deutlich anonymer (schönen Gruß an Google und die anderen Datenkraken).
  • In der c’t liest man immer wieder wie bequem doch ein zentraler Passwortsave mit Keepass ist. Den habe ich jetzt auf Nextcloud eingerichtet und sogar auf meinen beiden iOs Geräten. Somit kann ich nun PW in einem Speicher zentral ablegen und automatisch abrufen. Mal sehen, ob ich dabei bleibe. Meine bisherige Lösung war hemdsärmeliger und sicherer was die Ablage und den Zugriff angeht aber dafür hatte ich eben auch nicht immer die aktuellen PW dabei und die PW waren mangels Faulheit manchmal auch nicht so lang wie sie im Optimalfall sein sollten.
  • Meine Browserlesezeichen kann ich jetzt auch von den iOS Devices füllen
  • Mein VOIP Anbieter (Ventengo) hat dicht gemacht, somit musste ich mir eine Alternative suchen.
  • Da bei meinem NAS rund um die Uhr ein Lüfter lief, war das nicht so vorteilhaft für die Luftfeuchtigkeit. Somit habe ich mir nun ein Skript geschrieben, dass den Lüfter nur einschaltet, wenn ich ihn brauche. Da das Gerät keine manuell Lüftersteuerung bietet (die automatische sorgt halt dafür, dass das Gerät immer läuft), musste ich mir selber was basteln. Somit habe ich ein USB Relay und ein Bash Skript geschrieben. Das war aber aufwendiger als gedacht, da das Auslesen von Temperaturen (damit wollte ich zuerst steuern, die Festplatten aus dem Schlafmodus weckt). Nun steuere ich den Lüfter über den Standby Modus der Festplatten bzw. über die Prozessortemperatur und er läuft viel seltener.
  • Mein kleiner NAS Server wird auf 10GBit Netz umgerüstet (die Netzwerkkarte und der M2 > PCIE 4x Adapter kommt nächste Woche), dafür musste die M2 SSD raus und das Betriebssystem auf eine andere SSD umziehen. Da der Odroid H2+ im NAS aber nur zwei SATA Anschlüsse hat, musste ein Port Replikator und zusätzliche Power Kabel eingebaut werden. Und da ich dann auch eine SSD brauchte, musste ich auch eine neue in meinen PC einbauen (die alte kam von da). Eine neue Netzwerkkarte führt dann auch dazu, dass ich die Rescue Medien von Acronis True Image um den neuen Treiber ergänzen musste. Somit führt halt eins zum anderen.

Ihr seht also, sehr techniklastig. Mal sehen, ob ich nächste Woche mal wieder mehr zum Bloggen komme und vielleicht noch ein wenig richtig Urlaub mache, also irgendwas erholsames oder so. 😉

Weitere Leselaunen

* Überraschungen & Weihnachtsvorfreude bei Andersleser Von Buchreihen-Verschlingen & Messeplänen bei Friedelchens Bücherstube MMORPG & ein überraschend gutes Hörbuch bei Rubys Tintengewisper Oma, Shopping & Geocaching bei Taya’s crazy World * Kleiner Comic Salon & richtig viele Neuzugänge bei Letterheart *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit ich den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalte. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum  deine Daten gespeichert werden, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung. Mit dem der dem folgenden Button nimmst du diese zur Kenntnis und akzeptierst den Inhalt.