Montagsfrage: Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war?

Bei der Montagsfrage wird von lauter-und-leise jeden Montag eine Frage gestellt, die auf dem eigenen Blog zu beantworten ist. Diese Frage muss innerhalb einer Woche beantwortet werden.  An dieser Aktion nehmen diverse Blogs teil.

Die Montagsfrage ist umgezogen und hat nun endlich ein neues zu Hause. Bisher war die Montagsfrage bei Buchfresserchen angesiedelt und nun bei lauter-und-leise.

Zur Frage:

Nein, mit dem Genre hab ich keine Verträge. Ich habe mir schon mal Horrorfilme angesehen aber damit werde ich auch nicht warm. Entweder sind sie splatterartig – also mit übertrieben viel Blut, so dass sie eher Lustig als Gruselig sind oder ich kann mit der Art der Figuren und Darstellung nicht viel anfangen.

Und bei den wirklich guten Horrorfilmen ist wirklich das Problem, dass sie Schlafstörungen und irrationale Angst vor dunklen Bereichen hervorrufen. 😉

Bei einem Buch habe ich derartiges noch nie gelesen. Am ehesten fällt mir in dem Kontext vielleicht noch Alien ein, wenn man den Film zum ersten mal sieht. Ich finde gerade den ersten Teil sehr gelungen, weil man den größten Teil des Films nicht mal genau weiß wovor man sich fürchtet. Die subtilen Andeutungen sind besser als die Quelle der Gefahr zu zeigen.

Wie ist es bei euch? Lest ihr Horrorbücher?

Ein Kommentar

  • ich bin ein riesiger Grusel- und Horror Fan, allerdings habe ich entweder das Gefühl abgestumpft zu sein, oder die Qualität bei Horrorfilmen lässt inzwischen stark nach, so dass sie immer mehr in eine trashige Richtung gehen.

    Zum Glück ist mir das so noch nicht bei Büchern aufgefallen. Jedoch suche ich trotzdem immer wieder nach guten Psychotrillern, denn je besser die sind desto schneller verschlinge ich solche Bücher ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu