Montagsfrage: Bist du ein Einmal- oder Mehrmals-Leser?

Bei der Montagsfrage wird von lauter-und-leise jeden Montag eine Frage gestellt, die auf dem eigenen Blog zu beantworten ist. Diese Frage muss innerhalb einer Woche beantwortet werden.  An dieser Aktion nehmen diverse Blogs teil.

Die Montagsfrage ist umgezogen und hat nun endlich ein neues zu Hause. Bisher war die Montagsfrage bei Buchfresserchen angesiedelt und nun bei lauter-und-leise.

In der letzten Woche habe ich zwei Bücher der Mystic Highlands Serie gelesen und fand sie eher durchwachsen.

Ansonsten habe ich jetzt grünes Licht vom Arbeitgeber bekommen – zumindest ist meine Abrechnung und meine Zeitabrechnung schon auf 50% umgestellt. D.h. ich habe Stand heute schon 85 Tage Urlaub. Jetzt noch mal 2,5 Monate arbeiten, dann kommen noch mal in der gleichen Anzahl an Urlaubstagen dazu und dann bin ich mal gut ein halbes Jahr weg, wenn alles nach Plan läuft. Schauen wir mal. Mehr dazu hier.

Zur Frage:

Ich bin definitiv ein Mehrmals-Leser. Es war sogar mit ein Grund, dass der Buchblog entstanden ist, dass ich mich an einer Buchserie festgelesen hatte. Ich habe sie 3x hintereinander gelesen. Da habe ich etwas an meiner Zurechnungsfähigkeit gezweifelt und mir gedacht, dass es dringend Zweit wird etwas anderes zu lesen. Tja, und seitdem lese ich irgendwie recht viel.

Bücher die ich mag, lese ich nach einer gewissen Zeit gerne erneut. Wen ich Bücher sehr mag und nicht aus der Welt raus möchte, kommt es selten eben auch vor, dass ich sie direkt noch mal lese. Was jetzt eigentlich nicht so viel Sinn macht. Klar fallen einen dann noch einige zusätzliche Details auf. Aber der Erkenntnisgewinn hält sich in Grenzen.

Somit muss ich sagen, dass es wohl weniger am schlechten Gedächtnis liegt (im Gegenteil – abseits von Namen – funktioniert das sogar ziemlich gut), als vermutlich eher daran, dass es mir auch noch Spaß macht, wenn der Reiz des Neuen verfolgen ist. Vermutlich einfach weil ich die Handlung / Stimmung / Freundschaften / Charaktere im Buch mag oder weil ich mich ihnen sehr verbunden fühle.

Lest ihr Bücher mehrfach?

2 Kommentare

  • Hey Torsten,

    dieselbe Reihe dreimal nacheinander? Das ist schon ein bisschen verrückt. Habe ich früher aber auch gemacht. 😀 Welche Reihe war das denn?

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    • Torsten

      Hallo Elli,

      danke, dass du mich da bestätigst. 😉 Ja, beim dritten Mail hab ich mir dann auch sorgen gemacht. Zu meiner Ehrenrettung muss ich aber sagen, dass es mir zu der Zeit gesundheitlich nicht so toll ging und ich viel im Bett lag.

      Ich das bisher drei Reihen direkt noch mal gelesen in meine Lesekarriere, wenn ich mich richtig erinnere:
      – Eragon
      – Lux (da kann man zwei Perspektiven lesen – d.h. die ersten drei Bücher gibt es aus männlicher und weiblicher Perspektive)
      – Biss (ja, ich weiß, da scheiden sich die Geister und nur vermutlich bekennen sich kleiner als 1% der Jungs dazu die gut zu finden aber mir gefallen die Bücher – die Filme finde ich wiederum zu kitschig). Bei Biss habe ich dann auch die Perspektive im ersten Buch gewechselt. Es gibt eine Inoffizielle Version in englisch aus männlicher Perspektive. Und die bringt deutliche Erkenntnisgewinne. Beim dritten Mal hab ich dann mit der Übersetzung der Inoffiziellen Version begonnen (die gab es auch im Netz) aber danach dann irgendwann abgebrochen.

      Ansonsten habe ich mit gewissem Abstand Harry Potter mindestens 3x komplett gelesen.

      Aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

      LG

      Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu