Leselaunen Baltikum und Urlaub

Die Aktion „Leselaunen“ ist ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich am Sonntag bis 20:00 und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann bei Letterheart verlinken. Einfach einen Leselaunen-Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und genießen!

Da ich unten ggf. einige Markennamen erwähne, kennzeichne ich den Beitrag hiermit als Werbung.

Aktuelles Buch:

The Expanse Cibola brennt - James Corey

Diese Woche habe ich in diesem Buch überhaupt nicht gelesen, somit bleibt das Buch das gleiche.

Aktuelle Lesestimmung:

Abenteuer Baltikum Mein Lauf 2000km an der Ostseeküste - Guido Lange

Trotz Leseflaute habe ich immerhin ein Rezensionsexemplar gelesen. Dabei bekomme ich gleich wieder Reiselust. Der Autor ist entlang der Ostsee 2000km Richtung Nord / Ost gelaufen – Das Buch heißt Abenteuer Baltikum.

Zitat der Woche:

»Ein Verräter ist nichts weiter als ein Patriot, der nicht auf der Seite der Sieger steht.« Jay Kristoff, Nevernight

Und sonst so:

Meine Steuererklärung wurde vom Finanzamt bearbeitet und die stimmen auf den Cent genau mit meiner Berechnung überein. Es gab somit was zurück. Das ist schon mal die richtige Richtung. 😉

Ich habe jetzt 2 Wochen Urlaub und baue somit meinen Urlaub vom letzten Jahr ab (ich habe dank Kurzarbeit noch fast den kompletten Urlaub vom letzten Jahr).

Ja, bei der Überschrift hätte man nun auch denken können, dass ich ins Baltikum fahre. Bis August / September hat Vater Staat noch mich zu Impfen, wenn sie das bis dahin nicht auf die Reihe bekommen, garantiere ich für nichts. 😉 Soweit ich das in meiner Umwelt mitbekomme interessiert sich eh niemand dafür, ob die Corona Mutanten (wieso eigentlich Mutanten und nicht Mutationen? Mutanten sind für mich was anderes) verbreitet werden oder nicht. Zumindest sind meine Kollegen letztes Jahr durch die Welt gereist und dieses Jahr auch, während ich immer schön Corona konform zu Hause geblieben bin. Irgendwann muss es dann auch mal gut sein.

Ein wenig habe ich noch den Mars verunsichert. Bei Surviving Mars bin ich aber fast durch jetzt. Ich glaube das Spiel hat kein Ende, aber bei der Forschung habe ich alles und jetzt fehlt nur noch ein einziges Ziel, das aber auch in ein paar Stunden erreichbar sein sollte.

Bzgl. der Valve Index habe ich noch ein paar Runden gedreht aber die riesen VR Begeisterung hat nicht eingesetzt. Am ehesten habe ich noch Beat Saber gespielt einige Runden. Das ist überraschend simpel, macht aber trotzdem Spaß. Zumindest im non Profi Modus, wo man einfach auf die Noten reagiert und keine Choreographie auswendig lernen muss.

Auch Super Hot ist ganz witzig und hat was davon die Matrix Kämpfe selbst zu erleben.

Da die Infrastruktur aber für die guten VR Headsets (Pimax technisch top, Qualität und Service eher mau) eh die gleiche ist, muss man in den nächsten Jahren wohl am ehesten das Headset abschreiben, die Infrastruktur (also die Basisstationen und Controller) sollte weiter verwendbar sein, hoffentlich.

Weitere Leselaunen:

* Alles halb so schlimm bei Andersleser * Kindergeburtstag & glückliches Kind bei Taya’s crazy World * Comicfieber & Entspannung bei Letterheart *

4 Kommentare

  • Lieber Torsten,

    so schwer es auch ist, finde ich es sehr gut, dass du dich bisher mit dem Reisen zurückgehalten hast, auch wenn ich deinen Unmut absolut nachvollziehen und bei einigen Mitmenschen nur noch sprachlos bin.
    Ich hoffe sehr, dass du deinen Urlaub jetzt und die freie Zeit trotzdem genießen kannst!

    Liebe Grüße
    Jill

    • Torsten

      Hallo Jill,

      es gibt ja auch genügend andere die sich zurückhalten aber eben auch genug, die es nicht tun. Da hat die Vernunft dann irgendwann auch Grenzen. 😉

      Danke dir, Urlaub ist immer gut, ob nun zu Hause oder nicht.

      LG

      Torsten

  • Lieber Torsten,

    im Sommer wird sicher etwas gehen, wenn man nicht gerade Ballermann oder Cluburlaub plant.
    Mit Wandern, Radwandern, Laufen, Paddeln, Trampen, Bus fahren kommt man doch sehr weit.
    Ich werde dieses Jahr auf jeden Fall noch eine Radtour von Rotterdam in die Bretagne machen. Rennrad mit auf 4 Kilo abgezirkeltem Gepäck, 2 Wochen, jeden Tag etwa 100km.
    Im nächsten Jahr möchte ich Island auf der Ringstraße umrunden. Dafür sich ich noch ein:n Bike & Run- Pertner:in. 2 Personen, 1 Rad, 1300 km, 6 Wochen, An- und Abreise per Fähre ab Hirtshals (DK). Bin gespannt, ob jemand Lust und Zeit hat. Ca. 1.6.-15.7.2022
    Herzlicher Gruß und gute Zeit, Guido

    • Torsten

      Hallo Guido,

      dein Plan für nächstes Jahr hört sich super an. Island steht auch bei mir noch auf dem Plan. Ich müsste mir mal wieder ein Rad zulegen. 😉 Hört sich auf jeden Fall nach einer guten Idee an. Hast du das auch schon durchgeplant oder bist du da nach deinen bisherigen Erfahrungen schon so relaxt, dass du das eher spontan machst?

      Hast du das im neuen Job schon festgezurrt oder bist du da mittlerweile so Konsequent, dass du das einfach durchziehst?

      Für August 2021 ist ein Teil der Grande Tour de Alpes angedacht. Ballermann und Cluburlaub gab es bei mir noch nie und wird es auch nie geben. 😉

      LG

      Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit ich den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalte. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum  deine Daten gespeichert werden, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung. Mit dem der dem folgenden Button nimmst du diese zur Kenntnis und akzeptierst den Inhalt.