Leselaunen Urlaub?

Die Aktion „Leselaunen“ ist ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich am Sonntag bis 20:00 und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann bei Letterheart verlinken. Einfach einen Leselaunen-Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und genießen!

Da ich unten ggf. einige Markennamen erwähne, kennzeichne ich den Beitrag hiermit als Werbung.

Aktuelles Buch:

The Expanse Leviathan Erwacht - James Corey

Ja, endlich mal was Neues. Ich habe es diese Woche geschafft mal wieder etwas mehr zu lesen. Wie Angekündigt habe ich mit der Expanse Serie begonnen. Ich bin erstaunt wie nah die Fernsehserie am Buch ist. Ja, es gibt im Detail viele Abweichungen. Die verändern aber bisher nicht den Grundcharakter der Geschichte.

Aktuelle Lesestimmung:

Wasteland Monent der Entscheidung - Emily Bähr

Ich habe die Wasteland Serie beendet. Die Rezension steht noch aus. Der letzte Teil hat mir nicht ganz so gut gefallen aber insgesamt ist die Serie schon sehr gut.

Zitat der Woche:

Schmerz? Ich nehme nicht an, dass es dir hilft, wenn ich dir sage: So ist das Leben nun mal. Die Guten leiden, die Bösen gedeihen und alles Irdische ist vergänglich.« Cassandra Clare, Clockwork Chroniken der Schattenjäger

Und sonst so:

Ja, zugegeben der Titel der Leselaunen ist aktuell Reizthema. Zuerst mal: Ich bin letztes Jahr überhaupt nicht unterwegs gewesen, nicht mal in Deutschland und auch nicht für ein oder zwei Tage in einem Hotel. Mein komplettes Umfeld im Unternehmen aber schon. Viele haben sogar geschwärmt wie toll die Reisen waren, weil ja kaum etwas los war in den sonst überfüllten Gebieten.

Es hat sich kein Mensch an den ggf. gesteigerten Verbreitung durch Reisen gestört. Selbst aktuell fahren die Menschen noch in Massen in Skigebiete.

So langsam scharre ich auch mit den Hufen. Da kommt dann irgendwie auch das Gefühl hoch, wenn sich eh kein Mensch daran stört, wieso ich? Zumal man sich das ganze Thema ja mit den hoffentlich in abgehbarer Zeit anstehenden Impfungen etwas schönreden kann.

Momentan schieben sich in der Politik und den Medien alle den schwarzen Peter zu aber so wie ich das sehe, sind Impfdosen genug verfügbar. Aktuell sind in Deutschland 500.000 von 2 Mio. lagernden Dosen verimpft. Selbst wenn man die zweite Dosis berücksichtigt, hängt Deutschland schon jetzt 500.000 Dosen nach.

Da bis Mitte Februar schon gut 6 Mio. Dosen geliefert sein sollen, wird die Menge der Impfdosen wohl vorerst nicht das Problem sein.

Ich habe mir aufgrund von aktuellen Angeboten von Hurtigruten (die Angebote sind für deren Verhältnisse recht gut) den Spaß gemacht und mir angesehen was mir davon gefällt / was ggf. zu meinem Urlaub passt und dann was überhaupt realistisch wäre. Dabei ist z.B. Island – Juni / Karibik – September / Spitzbergen – Juni.

Ein Schiff hat grundsätzlich den Vorteil, dass die Anzahl der Personen überschaubar ist (Vollbelegung 150 – 500 Personen, angeblich ist die Maximalbelegung aktuell geringer). Zusätzlich hat man deutlich mehr Abstand zu den Mitreisenden als z.B. in einem Bus auf einer Rundreise. Ein Test wird zwar vor der Tour verlangt aber theoretisch hilft das wenig, da 5 Tage nach dem ersten noch ein zweiter erforderlich wäre um sicher zu sein. Zumal man sich ja auch noch auf der Anreise (Flug) anstecken kann. Somit verlängert sich die Zeit noch mal. Bei einer kurzen Reisedauer ist das also längst zu spät.

Und wenn jemand auf einem Schiff Corona hat, stehen danach alle unter Generalverdacht.

Dazu kommt noch, dass jedes Zielland eigene Bestimmungen hat, die sich alle paar Tage / Wochen komplett ändern können. Von Quarantänehotels (übrigens eine gute Idee um den Hotels zu helfen) bis zu Zweittests ohne Quarantäneregeln ist so ziemlich alles dabei. Ich habe mal bei Hurtigruten nachgefragt, ob die aktuell nicht nur Luftschlösser verkaufen. Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass die mit den Schiffen quasi leer durch die Gegend fahren, wenn zig Leute absagen und sie dann zur nächsten Tour müssen. Ich bin auf die Antwort gespannt.

Faktisch läuft es also wieder darauf hinaus, dass man eigentlich vorher eine Impfung benötigt, von der aber vollkommen offen ist wann man sie bekommt. Wenn man die 70% Impfung erwischt, ist das Risiko eh so groß, dass die Impfung aus meiner Sicht quasi keinen Sinn macht.

Ansonsten habe ich diese Woche den Jahres- und Quartalsrückblick veröffentlicht.

Wie seht ihr das Thema?

Weitere Leselaunen

* Bücher sortieren bei Andersleser * Schnee, neue Drachen & Spaß bei Taya’s crazy World * Der Alltag hat auch was bei Letterheart *

2 Kommentare

  • Hey Torsten!
    Ich kann verstehen, dass das Urlaubs Thema bei dir für ein bisschen Unmut sorgt. Ich selbst bin da nicht ganz so hinterher (Auch, wenn Karibik wahnsinnig verlockend klingt!), aber meine Freundin ist auch ganz reiseverliebt und würde am liebsten auch los, weil es ja einfach immer noch möglich ist und sich die anderen auch nicht daran halten. Ich hoffe jedes Mal, sie wieder ein wenig bremsen zu können, drücke euch aber natürlich ganz fest die Daumen, dass es im Laufe des Jahres mit der Gesundheit der Menschen besser wird und ihr euren Wünschen nachgehen könnt.

    Liebe Grüße
    Jill

    • Torsten

      Hallo Jill,

      das sind auch zugegeben ziemliche Luxusprobleme, wenn man überlegt wie viele Leute aktuell kein Einkommen haben (es werden ja lange nicht alle von irgendwelchen Rettungsschirmen aufgefangen). Ich drücke uns auch mal allen die Daumen. Mal sehen wie das mit dem Impfen weiter läuft und wann man wirklich die Impfungen bekommt.

      Ich habe bei drei Reisen einfach mal die Einreiseregeln des Landes zitiert und gefragt wie sich die mit der Reise vertragen. Es würde mich sehr wundern, wenn der Aufenthalt auf einem Schiff als häusliche Quarantäne durchgeht.

      Gefühlt ist irgendwie auch jedes nicht gereiste Jahr verschenkte Lebenszeit (ich war gerade beim Augenarzt und die die Arzthelferin ist ziemlich jung und ohne nachvollziehbaren Grund gestorben). Aber andersrum – wenn es einen dann wegen der Reise erwischt natürlich um so mehr. Andere gefährdet man dadurch ggf. auch noch.

      LG

      Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit ich den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalte. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum  deine Daten gespeichert werden, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung. Mit dem der dem folgenden Button nimmst du diese zur Kenntnis und akzeptierst den Inhalt.