Montagsfrage: Liest du eigentlich schon immer gern oder bist du erst später im Leben zum Lesen gekommen?

Bei der Montagsfrage wird von lauter-und-leise jeden Montag eine Frage gestellt, die auf dem eigenen Blog zu beantworten ist. Diese Frage muss innerhalb einer Woche beantwortet werden.  An dieser Aktion nehmen diverse Blogs teil.

Die Montagsfrage ist umgezogen und hat nun endlich ein neues zu Hause. Bisher war die Montagsfrage bei Buchfresserchen angesiedelt und nun bei lauter-und-leise.

Zur Frage:

Einen genauen Zeitpunkt für meine ersten gelesenen Bücher kann ich nicht benennen. Ich weiß noch, dass mich die Bücherschränke im Wohnzimmer meiner Eltern (aus heutiger Sicht betrachtet waren die recht übersichtlich, vielleicht in Summe 1x2m) eine gewisse Faszination auf mich ausgeübt haben, als ich noch nicht lesen konnte.

Somit war ich damals vermutlich eher von dem Buchcover / Design angesprochen (was früher noch deutlich rudimentärer war als heute) und davon, dass die Bücher Reisen in fremde Regionen und Abenteuer versprochen haben.

Bevor ich mit den Büchern angefangen habe, habe ich viele Hörspiele angehört. Das ging über TKKG, Jim Knopf usw. – auch im Bereich Science Fiction war etwas dabei, letztere waren von meinem älteren Bruder.

Da die finanziellen Mittel damals bei uns begrenzt waren, war die Auswahl an Büchern überschaubar. Die Jugendbücher stammten primär aus der Kindheitszeit von meinem Vater. Karl May war zum Beispiel enthalten und auch Abenteuerbücher, bei der Kinder auf einer Insel für die Ferien mehr oder weniger alleine gelebt haben – mit Fahrzeugen, Rängen und “Berufen”. Ich weiß gerade weder den Autor noch den Titel.

Später habe ich dann ab und an weitere Karl May Bücher bekommen. Meine Eltern sind irgendwann in den Bertelsmann Club eingetreten und als Mitglied musste man regelmäßig Bücher kaufen. Ab und an konnte ich mir dann auch welche aussuchen. Somit habe ich die ganze John Grisham Reihe gelesen (soweit damals verfügbar).

Mit zunehmendem Alter hatte ich dann immer mal wieder Phasen in denen ich mehr oder weniger gelesen habe, teilweise auch über mehrere Jahre überhaupt nicht. Spätestens mit Harry Potter bin ich dann eher in den Bereich Fantasy und New Age gewechselt, der vorher für mich weniger Thema war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit ich den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalte. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum  deine Daten gespeichert werden, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung. Mit dem der dem folgenden Button nimmst du diese zur Kenntnis und akzeptierst den Inhalt.