Leselaunen Fae, Weihnachten, Zahlen bitte!

Leselaunen

Die Aktion „Leselaunen“ ist ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich am Sonntag um 20:00 und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann bei Trallafittibooks verlinken. Einfach einen Leselaunen-Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und genießen!

Aktuelles Buch?

Ich habe mit der Wicket Reihe begonnen. Das erste Buch habe ich bereits beendet und nun lese ich gerade das zweite. Das dritte werde ich wohl in englisch lesen, da ich keine Lust habe auf die Übersetzung zu warten. Heute bin ich etwas übernächtigt, da ich die Bücher nicht aus der Hand legen konnte. Böse Frau Armentrout! 😉

Momentane Lesestimmung:

Gestern habe ich die halbe Nacht durchgelesen, da ich unmöglich abbrechen konnte, nachdem mit Frau Armentrout so angeteasert hat. Das sagt alles zum Thema Leselaune, oder?

Die Constellation Reihe habe ich beendet, soweit sie aktuell verfügbar ist. Das Ende gefällt mir momentan überhaupt nicht und selbst als Cliffhanger finde ich das nicht ok. Hoffen wir mal, dass die Autorin im letzten? Band das Ruder rumreißt.

Zitat der Woche:

Allerdings ist es für ihn schwer zu verstehen, dass die Menschen nicht dieselben Ziele verfolgen wie er. Dass ihr innerstes Wesen nicht von ihnen verlangt, sich gegenseitig zu helfen und zu beschützen. Sollte so etwas für einen Menschen nicht sogar wichtiger sein als für einen Mech? Einige Aspekte des Menschseins sind ziemlich schlecht programmiert. – Claudia GreyConstellation

Und sonst so?

Weihnachten

Ich hoffe ihr habt die Weihnachtstage gut verbracht. Bei uns hat sich alles am 24. abgespielt. Ich habe den Baum am 23. mit aufgebaut, mein Bruder und seine Freundin waren zu Besuch da und wir hatten Kuchen und später Fondue.

Am 1. und zweiten Weihnachtstag waren wir früher immer bei Oma / Opa mütterlicher / väterlicher seits. Die sind aber schon alle gestorben. Insofern habe ich die Tage teilweise zum Lesen genutzt und teilweise einfach mal nichts getan. Es ist also deutlich entspannter aber auch ruhiger als früher.

Der Urlaub ist nun fast wieder vorbei (zwei Tage noch) und dann geht es schon ins neue Jahr. Ich habe momentan aber nach dem Urlaub irgendwie nie das Gefühl wirklich erholt zu sein. So lange der Urlaub dauert ist es gut aber das nutzt sich deutlich zu schnell ab danach.

Gefühlt war die Weihnachtszeit wieder ruck zuck vorbei. Anfang November kommt die Beleuchtung und Deko zum Vorschein – das finde ich in der dunklen Jahreszeit immer schön. Bei uns gibt es immer einen großen Adventskranz und Weihnachten auch Weihnachtsbaum. Irgendwie verbinde ich damit ein Gefühl von Heimat.

Kaufrausch

Ich hatte ja letzte Woche von der Qual der Wahl bzgl. Camera und Notebook berichtet. Ich habe mich jetzt auf das Medion und die Canon festgelegt. Vor Weihnachten habe ich das Notebook dann noch komplett eingerichtet. Wie immer bei solchem PC kram, dauern die Details halt länger als man denkt (ob Informatiker, oder nicht).

Ansonsten hatte Apple ein vergünstigtes Akkutauschprogramm (bis Ende diesen Jahres für 29€ + Versandkosten) für bestimmte iPhones. Das habe ich kurzentschlossen noch in Anspruch genommen, bevor Apple wieder auf seine Standardpreise wechselt.

Abgeholt wurde es bereits durch UPS, zurück habe ich es noch nicht. Schon witzig wie sehr man das Handy vermisst, obwohl man es eigentlich nicht braucht. Das legt sich aber nach ein bis zwei Tagen wieder und man gewöhnt sich dran kein Handy dabei zu haben.

Blog

Der Blog existiert jetzt seit 9 Monaten und hat bereits drei Serverumzüge und zwei Designs durchlebt. Was in einem Jahr so alles passieren kann. Wahnsinn, wenn ich überlege was ich in den letzten 9 Monaten so alles um dem Blog gebastelt habe.

Ich berichte hier etwas detaillierter zu dem Thema.

Hike

Bzgl. des Pacific Crest Trail Hikes habe ich mir nun die Zusammenfassungen der diesjährigen Hiker zum Thema Ausrüstung angesehen. Dabei ist mir noch ein neuer Gaskocher aufgefallen, der ist zwar minimal schwerer als der, den ich aktuell auf der Liste habe. Dafür benötigt man aber kein Feuerzeug. Was mir tendenziell sympathisch ist. Zusätzlich ist er wohl sehr windfest und hat eine sehr hohe Heizleistung. Ergo werde ich den aktuellen wohl austauschen.

Ansonsten ist mein Zelt und mein Rucksack bewertungstechnisch nicht so ganz gut weggekommen. Die Hauptkritik ist scheinbar die Haltbarkeit gewesen (das geht aus der Note leider nicht so genau hervor). Beim Zelt kann ich mich vielleicht ein wenig damit trösten, dass ich die etwas dickere Variante genutzt habe. Ich werde es sehen. Das ist halt der Preis für sehr leicht.

Bzgl. des Schlafsackes für den PCT hatte ich vor einiger Zeit berichtet, dass ich mit dem Reißverschluss nicht zufrieden bin, weil der ständig klemmt (siehe hier). Jetzt hat der Hersteller nachgebessert und hat einen Schutz eingebaut. damit der Innenstoff vom Schalsack nicht ständig dazwischen hängt. Jetzt klappt der Reißverschluss deutlich besser, wenn auch nicht perfekt. Ob er länger hält keine Ahnung. Andererseits weiß ich natürlich auch nicht wie lange ich durchhalte. Vielleicht ist der Reißverschluss ja beständiger als ich. 😉 Ich denke ich werde es so versuchen.

Ersatz beschaffen dürfte auf dem Trail aber schwer werden, wenn der Schlafdsack nicht funktioniert. Wenn man kurzfristig oder lokal in Geschäften kauft, muss man dann nehmen was man bekommt und das sind dann schnell mal 200-300 Gramm Zusatzgewicht. Die Alternative ist noch mal 500€ für den Schlafsack ausgeben. Witzig irgendwie, dass das Leben sich sehr schnell auf sehr wenig reduziert. Jedes Teil kann letztlich lebenswichtig sein – der Schlafsack gehört absolut dazu.

Ansonsten habe ich über die Tage noch etwas probegepackt für den PCT (bekomme ich alles so zusammengepackt, dass es als ein Paket im Flieger funktioniert?). Aktuell sieht es so aus. Ich habe den 18l Bounce Box Eimer mit Mühe und Not in den Rucksack bekommen. Somit sollte ich alles von hier mitnehmen können was ich brauche (abseits von Nahrung natürlich).

Die selbstgebastelte Sonnenschirmbefestigung am Rucksack für den Wüstenpart habe ich auch getestet. Man sieht damit total bescheuert aus – wirklich das ist fast nicht mehr steigerungsfähig – aber das ist wohl weniger wichtig, wenn man durch die Wüste läuft. Wenn man sich eine Woche nicht gewaschen hat, sieht man eh scheiße aus.

Ich bin jetzt ein wenig in der Pre Trail Depression. Wenn ich mir die Posts in der Facebookgruppe anschaue, dann geht es wohl anderen auch so. Die erste Euphorie ist weg, man hat sich Monate lang mit der Ausrüstung und Vorbereitung beschäftigt. Man wartet darauf, dass es los geht und so wirklich kann man aktuell nichts weiter tun außer sich von irgendwelchen Posts und Blogs verunsichern lassen.

Nun fragt man sich, ob man das wirklich kann, will und warum man das eigentlich macht. Mit anderen Worten beginnt das Zweifeln. Ich denke aber nach wie vor, dass die Erfahrung es wert ist. Und mal ehrlich: Auf der Arbeit verpasse ich wohl nicht, was ich nicht auch die nächsten 25 Jahre erleben kann.

 

Wie war eure Woche? Ich wünsche euch einen guten Rutsch. Kommt gut ins neue Jahr. Möget ihr eure Ziele erreichen und ich wünsche euch vor allem Gesundheit. Wenn man die nicht mehr hat, dann verschieben sich die Prioritäten sehr schnell.

Weitere Leselaunen:

∗ Die letzte Woche in 2018 bei Lieblingsleseplatz ∗ Fae, Weihnachten, Zahlen bei Torstens Bücherecke ∗ Probiers mal mit Gemütlichkeit bei Stars, stripes and books ∗ Jahresabschied bei Nerd mit Nadel ∗ Weihnachten & Astrid Lindgren bei glimrende ∗ Mein Wochenrückblick bei angeltearz liest ∗ Welcher Tag ist heute? bei Trallafittibooks ∗ So viele letzte Male bei The Book Dynasty ∗ Tschüss, Weihnachten! bei Letterheart ∗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu