A Fire in the Flesh – A Flesh and Fire Novel 3

Flesh and Fire 3 A Light in the Flame - Jennifer L. Armentrout

Mehrfach gelesen:

Nein

Autor(in):

Jennifer L. Armentrout

Teile der Serie:

Gelesenes Format:

eBook

Rezension und Inhalt:

Band 3:

I sighed. He was right. “Which direction?” “West.” “West?” I looked left and then right before turning my stare to him. “Do I look like a compass?”

Sera und Ash wurden von Attes verraten und Sera ist nun in den Fängen des Größenwahnsinnigen Primals Kolis, der die töten will.

Kolis erkennt aber, dass in Sera im letzten Moment die Seele seiner ehemaligen großen Liebe wieder. Anders als man erwarten würde, ist das aber leider nicht positiv für sie, da nach seinem sehr langen Leben und seinen Erlebnissen offenbar nicht mehr ganz richtig im Kopf ist.

The god pitched forward and then crumpled to the mossy ground…headfirst. “Whoops,” Bele exclaimed, returning the dagger to its sheath. “He’ll live.” I sighed.

Diese Bewertung kann ich nicht vollständig spoilerfrei halten. Ich werde im folgenden keine Details zur Handlung nennen aber grob die drei Teile des Bandes beschreiben und damit lassen sich Vermutungen anstellen, wie die Handlung sich grob gestaltet. Wer also nicht mal vage Hinweise erhalten möchte, sollte nicht weiter lesen.

Ich habe selten ein Buch gelesen, dass einen so seltsamen Spannungsbogen hatte. Die ersten 60% des Buches passiert sehr wenig und das was passiert ist sagen wir verstörend.

Shock rippled through me as my gaze darted to Ash. He raised a brow. Bele wasn’t the hugging type. Or really that emotional at all. She was more like the compliment-whilst-insulting-you-at-the-same-time type, which was probably why we got along. Somewhat. Both of us also seemed to thrive on irritating others.

Sera ist eine Gefangene von einem größenwahnsinnigen gottartigen Wesen, dass meint sie zu lieben aber offenbar nicht mehr weiß was Liebe ist. Sie wird als Gefangene vergleichbar einem Tier, dass man schlecht behandelt, gehalten und dementsprechend verstörend behandelt.

Danach kommt eine nur bedingt glaubwürdige Handlungswendung und es kommt ein sehr intensiver Teil der Handlung mit viel Spannung. Da das Buch für ein Armentrout Buch offenbar zu wenig Sexszenen hatte, ist das Ende eine Dauersexszene.

Wirklich stark ist aus meiner Sicht nur der Teil zwischen den Vorgenannten 60% und sagen wir 95%, der Rest ist Armentrout typischer Schreibstil und liest sich somit gut, zieht sich aber sehr.

Fazit:

Die Bewertung dieses Bandes fällt mir relativ schwer. Über weite Teile geht die Handlung wenig voran und ist ziemlich verstörend. Man kann sich ungefähr vorstellen wie Sera als Gefangene von Kolis behandelt wird, wenn man die Vorbände gelesen hat.

Das Finale kommt ziemlich überraschend und das Ende besteht fast nur aus Sex, das aber über viele Seiten verteilt. Ich hätte mir am Ende etwas mehr Inhalt und weniger Sex erhofft.

Positiv anzumerken ist, dass es keinen Cliffhanger gibt bzw. höchstens minimal am Ende. Offenbar kommt noch ein weiterer Band. Insofern ist Kolis vermutlich doch nicht so schwach, wie es sich am Endes dieses Teiles anhört.

Bewertung:

3.5 out of 5 stars 3,5/5

Vergleichbare Bücher / Serien:

Verwandte Bücher / Serien:

Offene Fragen / Ideen / Diskussionsstoff (Spoilerwarnung):

  • Der ganze Band wäre vermeidbar gewesen, wenn Ash am Anfang nach seinem kurzen Erfolg gegen Kolis einfach den Speer genommen und damit Kolis außer Gefecht gesetzt hätte. Zumindest hätte er Sera in Sicherheit bringen können und sie nicht beide als Gefangene geendet.
  • Die Aktion von Sera einfach jemand zu töten, weil Kolis ihr ein paar Hinweise gibt ist reichlich dumm (naiv ist dafür nicht wirklich ein passender Ausdruck). Warum vertraut sie ihm ausgerechnet in dem Moment, wo sie ihm sonst kein bisschen traut?
  • Ich wage sehr zu bezweifeln, dass die Arme / Hände nach der Hängefolter in Metallschellen überhaupt jemals wieder vollständig zu gebrauchen wären, sicherlich aber nicht am nächsten Tag.

[Einklappen]

Leselaunen Mal wieder mit Lesen

Die Aktion „Leselaunen“ ist ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich am Sonntag bis 20:00 und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann bei Letterheart verlinken. Einfach einen Leselaunen-Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und genießen!

Da ich unten ggf. einige Markennamen erwähne, kennzeichne ich den Beitrag hiermit als Werbung.

Aktuelles Buch:

Flesh and Fire 3 Fire in the Flesh - Jennifer L. Armentrout

Ich habe Baldurs Gate 3 durch, mit über 200h habe ich da durchaus eine Weile in dem Spiel verbracht und zumindest alle Quests gemacht, die ich gefunden habe (wobei ich davon ausgehe, dass es noch mehr gibt). Die Story war für ein Computerspiel außergewöhnlich gut.

Jetzt lese ich tatsächlich mal wieder. Das Buch A Fire in the Flesh hat noch nicht gewechselt aber zur Hälfte bin ich durch. Den aktuellen Band der Serie finde ich aber bisher nicht so toll. Da Sera Gefangene ist, kann man sich basierend auf den Vorbänden ungefähr vorstellen wie das abläuft. Die Handlung spielt weitgehend in einem Raum bisher und abseits von einem Ausbruchversuch ist bisher recht wenig passiert.

daher wirkt das Buch bisher wie ein klassischer Füllband.

Aktuelle Lesestimmung:

Ich beginne gerade wieder zu lesen nach der Spieleauszeit.

Zitat der Woche:

Richtige oder falsche Entscheidungen – wer beurteilt das? Nur du – am Ende deines Weges.« Krieger des Lichts, Jasmin Romana Welsch

Und sonst so:

Meine Spielephase von Baldurs Gate ist vorbei. Das war wirklich eines der längsten Offlinespiele, die ich je gespielt habe – vor allem mit Story. Respekt vor der Leistung der Entwickler. Das Spiel hat zwar auch ein paar Schwächen aber in Summe war es wirklich gut.

Ein wenig habe ich beim üblichen Amazon Sale zugeschlagen aber hauptsächlich recht unspannende Produkte – Wiso Steuer 2024 oder ein 2 Jahres Abonnement des Virenscanners. Ansonsten habe habe ich noch etwas beim SSD Speicher aufgerüstet, weil die Preise gerade günstig waren (2x4TB).

Letzte Woche habe ich auch wieder einige Zeit auf Youtube verbracht und einige Talente entdeckt.

Wirklich beeindruckend und das ist nicht gerade der typische Song bei dem Jungs besonders scheinen können. Ich wüsste aktuell nicht mal, dass ich je eine gute Version von einem männlichen Sänger gehört habe abseits von dieser hier:

Weitere Leselaunen:

* Andersleser * Letterheart *

Leselaunen erneut Baldurs Gate

Die Aktion „Leselaunen“ ist ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich am Sonntag bis 20:00 und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann bei Letterheart verlinken. Einfach einen Leselaunen-Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und genießen!

Da ich unten ggf. einige Markennamen erwähne, kennzeichne ich den Beitrag hiermit als Werbung.

Aktuelles Buch:

Flesh and Fire 3 Fire in the Flesh - Jennifer L. Armentrout

Von Lesen kann man aktuell nicht wirklich sprechen, da meine Freizeit hauptsächlich in Baldurs Gate 3 fließt. Ich bin nach wie vor an A fire in the flesh.

Aktuelle Lesestimmung:

Nicht vorhanden

Zitat der Woche:

»Doch, du schaffst das schon. Wenn er dich anfasst, dann ruf mich an und ich töte ihn für dich, aber ansonsten wird dir ein bisschen Gesellschaft guttun. Es wird nicht leichter, nur weil du abwartest. Glaub mir, ich spreche aus Erfahrung!« Krieger des Lichts, Jasmin Romana Welsch

Und sonst so:

Beim Urlaub bin ich mal gespannt, ich hatte ja gerade den Island Urlaub für nächstes Jahr gebucht. Die aktuellen Meldungen zu vulkanischen Aktivitäten werden wohl dafür sorgen, dass viele ihre Islandreispläne verschieben, wenn sie noch nicht gebucht haben.

Da die Reise eine Mindestteilnehmerzahl hat, bin ich gespannt, ob die nächstes Jahr stattfindet oder ausfällt. Selbst wenn sie stattfindet, kann es natürlich noch einen Vulkanausbruch geben, der den Flugverkehr zu erliegen bringt. Aber das kann in Ländern mit vulkanischer Aktivität halt immer passieren.

Ich habe es oben schon Geschrieben, noch bin ich mit Baldurs Gate 3 beschäftigt. Mittlerweile bin ich mitten im dritten Akt, das Ende ist also in Sicht aber momentan kommt gefühlt bei jeder erledigten Aufgabe wieder was neues dazu.

Fast wie im realen Leben. Mein Fazit hat sich bisher noch nicht geändert.  Das Spiel ist sehr gut, aber für die Aussage das beste Spiel überhaupt besteht keinerlei Anlass. Das geht bei den nach wie vor unzähligen Fehlern los (das Spiel ist zugegeben sehr komplex und mit jeder Fehlerbehebung kommen auch andere dazu) und zieht sich manchmal über fehlende Optionen in Dialogen / Entscheidungen (das Spiel bietet gerade bei den Möglichkeiten abseits der Dialoge viel, aber offensichtliches fehlt auch oft) und gerade  bei den Dialogen hackt es auch oft an der Stimmigkeit von Reaktionen oder Handlungen.

Dafür ein paar Beispiele:

  • Den Serienmörder konnte ich in Akt 3 an zwei Stellen töten, beim ersten Mal hat das Spiel nicht wirklich drauf reagiert, das zweite Mal zählte
  • Oft gibt es Dialogoptionen, die sich wiederholen (man soll im Keller Ratten fangen. Der Auftraggeber vergisst aber, dass man ihm schon geholfen hat und von ihm bezahlt wurde, bei Liebesgeschichten wirkt es richtig schräg immer wieder denselben Dialog zu haben)
  • Es gibt öfter Dialogoptionen, die keinen Sinn machen (Nachdem man mit einem Charakter gerade eine Intime Szene am Strand hatte gibt es sinngemäß die Dialogoption “wir haben eine kurze Romanze gehabt, aber wir haben das wohl beide nicht aktiv verfolgt” Antwort: “Im nächsten Leben vielleicht.” – das ergibt keinerlei Sinn, zumal sich die beiden offenbar innig lieben, man sich ständig küssen kann und eben die gemeinsame Nacht vorausgeht. Der Dialog steht sowohl davor als auch danach zur Verfügung.
  • Man weiß oft nicht was Dialogoptionen bewirken, da die Auswirkungen teilweise erst viel später auftreten und nicht immer offensichtlich sind

Weitere Leselaunen:

* Andersleser * Letterheart *

Leselaunen Baldurs Gate

Die Aktion „Leselaunen“ ist ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich am Sonntag bis 20:00 und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann bei Letterheart verlinken. Einfach einen Leselaunen-Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und genießen!

Da ich unten ggf. einige Markennamen erwähne, kennzeichne ich den Beitrag hiermit als Werbung.

Aktuelles Buch:

Flesh and Fire 3 Fire in the Flesh - Jennifer L. Armentrout

Von Lesen kann man nicht wirklich sprechen aktuell. Ich habe lediglich beim Warten auf den Räderwechsel kurz reingeschnuppert in das aktuelle Armentrout Buch A Fire in the flesh.

Aktuelle Lesestimmung:

Nichts beendet, nach Beendigung von Red Rising und dem aktuellen Secret Elements Teil habe ich nun damit begonnen Baldurs Gate zu spielen und ich vermute das wird auch noch eine weile dauern bis ich durch das Spiel durch bin.

Zitat der Woche:

»Na toll! Küsst jetzt jeder jeden? Ich wusste, dass du irgendwann ein Bordell aus dem Laden machst.« … »Du bist das einzige männliche Wesen auf dieser Ebene der Existenz, dem das missfällt. Liegt es am Kuss oder an den beteiligten Frauen?« Krieger des Lichts, Jasmin Romana Welsch

Und sonst so:

Ich spiele noch immer Baldurs Gate 3. Das wird wohl auch noch länger dauern. Ich habe den ersten Akt durch aber da das Spiel unglaublich viel Inhalt bietet, wenn man alle Nebenquests macht, die man findet und da ich aktuell so spiele, wird das wohl noch länger dauern.

Nach wie vor kann ich den Megahype noch nicht ganz nachvollziehen. Das Spiel ist sehr gut und sehr detailliert. Man hat viele Entscheidungsmöglichkeiten aber man findet auch noch genügend Schwächen.

Ganz so überragend wie es gemacht wird, finde ich es nicht. Beim Erzählen der Geschichte ist es allerdings sehr gut. Ich habe noch nie erlebt, dass sich die Geschichten in einem Spiel so gut / echt anfühlen. Das gelingt nicht mal “The Witcher” auf dem Level. Wobei ich Blood and Wine (also die letzte Witcher Erweiterung) in Summe noch mal besser finde als Baldurs Gate 3 bisher, was aber auch an dem sehr schönen Setting lag.

Die Winterräder sind nun auch drauf, mal sehen, ob es wirklich Winter gibt.

Gestern habe ich mir einen Film über Aenne Burda gesehen. Bei derartigen Filmen fragt ich mich immer wie nah die an der Realität sind und wie viel erfunden wurde aber wenn das halbwegs realistisch war, hat sie ganz schön viel erreicht und ziemlich viele Steine im Weg gehabt für die Zeit. Andersrum muss man auch sagen, dass die beiden ein seltsames Paar waren, aber es hat wohl gepasst am Ende.

Ansonsten bringe ich gerade meine Backups auf den aktuellen Stand. Ich habe auf einer externen Festplatte 10 Jahre alte Backups gefunden. Die sind wohl nicht mehr so hilfreich. 😉 Ich hatte längst neuere Versionen aber manche Sachen dann halt nur in einer Version (online und nicht offline), jetzt ist wieder mehr System drin und es gibt von allem auch wieder eine aktuelle offline Variante.

Weitere Leselaunen:

* Andersleser * Letterheart *

Knights 3 Eine erbarmungslose Macht [Buch]

Knights 3 Eine Erbarmungslose Macht - Lena Kiefer

Mehrfach gelesen:

Nein

Autor(in):

Lena Kiefer

Teile der Serie:

Gelesenes Format:

eBook

Rezension und Inhalt:

»Vielleicht sind Charlottes Visionen auch einfach klarer als deine, weil sie klarer im Kopf ist als du?« Er hob eine Augenbraue und Killian schnalzte mit der Zunge.

Morgana ist besiegt aber damit hat Noel wahrscheinlich seinen Untergang besiegelt, weil er die Kräfte von Morgana übernommen hat. Charlotte versucht herauszufinden, ob Noel schon verloren ist oder sie ihm noch helfen kann. Aber wie soll sie das machen, denn es ist kein Weg bekannt die Kräfte los zu werden?

Der dritte Teil bringt mit Guinevere gleich den nächsten größenwahnsinnigen Charakter aus der Vergangenheit und das ist aus meiner Sicht auch die größte Schwäche der Serie. In der Serie werden die bekannten Charaktere der Artus Sage sehr unkonventionell eingeführt.

So weit so gut aber die Charaktere streben ganz klassische Klischees von Weltherrschaft um der Weltherrschaft willen an. Ziele haben die Charaktere keine (mal abgesehen von ein paar Rachegelüsten). Insofern wirkt die Geschichte leider recht farblos und trotz der neuen Ansätze dann doch wieder recht schnell altbacken.

Noel hat als einer der Hauptprotagonisten anfangs nur noch Zuschauerstatus und wird nach belieben manipuliert. Später gewinnt der letzte Teil aber an Fahrt und die Charakter kommen auch dazu zu agieren. In Summe gefällt mir der Teil besser als der zweite Teil.

Fazit:

Für mich kommen sowohl der zweite als auch der dritte Teil nicht an den ersten heran. Basierend auf dem ersten Teil wäre meiner Meinung nach mehr drin gewesen.

Bewertung:

3.5 out of 5 stars 3,5/5

Vergleichbare Bücher / Serien:

Verwandte Bücher / Serien:

Offene Fragen / Ideen / Diskussionsstoff (Spoilerwarnung):

  • Die Interpretation der Liebesbeziehung zwischen Guinevere und Lancelot ist reichlich schräg. Basierend auf dem Buch ist Liebe, wenn eine Person willenlos einer anderen ausgeliefert ist, anders erklären sich die Beziehungen in der Geschichte nicht.

[Einklappen]
1 2 3 4 72