Leselaunen neuer PC, NAS und Rückenschmerzen

Die Aktion „Leselaunen“ ist ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich am Sonntag um 20:00 und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann bei Trallafittibooks verlinken. Einfach einen Leselaunen-Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und genießen!

Da ich unten ggf. einige Markennamen erwähne, kennzeichne ich den Beitrag hiermit als Werbung.

Aktuelles Buch:

Die Legenden von Karinth - C.M. Spoerri

Da ich seit letzter Woche genau 0 Seiten gelesen habe gibt es auch keinen neuen Status.

Aktuelle Lesestimmung:

Nicht vorhanden, mangels Zeit.

Zitat der Woche:

Ich kam mir fast vor wie im Märchen – abgesehen von den unbedeutenden Details, dass Cinderella schwer bewaffnet, ihr Prinz ein gedankenlesender Dämon und die Gute Fee der Teufel war. Julia Dippel, Izara 4 Verbrannte Erde

Und sonst so:

Wie bereits letzte Woche angekündigt war ich diese Woche mit anderen Dingen abseits vom Lesen beschäftigt.

Ich habe einen neuen PC aufgebaut mit relativ stromsparenden Prozessor von AMD (65 Watt in der Spitze bis 90). Der Vorgänger hat in der Spitze so 150 / 160W gezogen.

Die Multikerngeschwindigkeit hat deutlich zugenommen. Singlecore mal so mal so. Alte Anwendungen, die eher für Intel optimiert sind laufen Singlecore langsamer (Super Pi 6700K ca. 7 Minuten und auf dem 3700X 9 Minuten, der Cinebench 20 läuft Singlecore schneller auf AMD).

Der neue PC ganz aufgeräumt (neu ist nur das Gehäuse, das Mainboard, RAM und Prozessor)

Total überrascht war ich von Windows. Ich habe mal testhalber die alte Installation auf der SSD übernommen und nach ein paar Sekunden waren die neuen Treiber da und es lief. Das habe ich selbst beim Wechsel auf einer Intel Plattform schon ganz anders erlebt (4790K nach 5820)

Eine schöne Lightshow habe ich jetzt auch im PC. Was für ein Schwachsinn. Ich habe auch noch nicht den Ausschalter gefunden. Das macht er sogar wenn er aus ist. Auf Fotos sieht man es nicht so richtig. Das wechselt die Farben und pulsiert. Bei mir sieht man es mangels Fenster durch die Lüfteröffnungen.

Viel zum Testen bin ich nicht gekommen, da ich mir Gestern schwungvoll den Ischiasnerv eingeklemmt habe (beim Aufräumen!).

Lightshow im Gehäuse (sieht man auf dem Foto nicht wirklich gut. Es leuchtet an zwei Stellen und man sieht es im gesamten Gehäuse, selbst wenn der PC aus ist) – Wer braucht sowas?

Momentan hocke ich auf einem Knie vorm PC, sitzen geht nicht, liegen ist scheiße und stehen geht, wenn ich keine falsche Bewegung mache. Es ist scheiße alt zu werden. Aber das lag jetzt natürlich auch an dem vielen Sitzen und an dem Gebastel bei dem ich immer wieder ungünstige Positionen hatte.

Wenn man ich eine falsche Bewegung mache ist direkt tilt. Wie fragen die Sanitäter immer? Wie hoch ist der Schmerz auf der Skala 1 bis 10. 10!

Der selbstbau NAS ist auch weitgehend fertig. Ich habe mir dafür zum ersten mal einen 3D Druck bestellt. Zum weiterverarbeiten (bohren) ist die Variante, die ich bestellt habe nicht so gut aber es gibt locker 20 Materialien. Ich habe mit dem billigsten angefangen. Für ca. 15€ kann man nichts dagegen sagen.

Odroid H2+ auf 3D Druck Träger für Mini ITX

Das System läuft mit Ubuntu 20.04 und ich hatte schon Übertragungsraten von ca. 2,2 Gbit zu Windows 10. Der kleine Ondroid H2+ ist erstaunlich schnell. Ich werde nach meinem Rückendesaster mal einen Post dazu machen.

Odroid H2+ Rückseite mit RAM und NVMe SSD

Eckdaten 2,5GBit Ports, 32GB RAM, 1TB NVMe SSD, 12TB HDD (letztere ist noch nicht da, da mir der erste Händler ein OEM Modell unterjubeln wollte). Die Kosten dürften ca. die Hälfte von einem gekauften NAS mit der Leistung sein, ggf. sogar weniger.

Odroid H2+ im Mini ITX Gehäuse

Wie war eure Woche?

Weitere Leselaunen:

* Wieder umsortieren? bei Andersleser Zoobesuch – Letzte Kindergartenwoche bei Taya’s crazy World * Und noch mehr Lesezeit bei Letterheart *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit ich den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalte. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum  deine Daten gespeichert werden, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung. Mit dem der dem folgenden Button nimmst du diese zur Kenntnis und akzeptierst den Inhalt.