Montagsfrage: Schreibt ihr auch außerhalb eures Blogs?

Bei der Montagsfrage wird von lauter-und-leise jeden Montag eine Frage gestellt, die auf dem eigenen Blog zu beantworten ist. Diese Frage muss innerhalb einer Woche beantwortet werden.  An dieser Aktion nehmen diverse Blogs teil.

Die Montagsfrage ist umgezogen und hat nun endlich ein neues zu Hause. Bisher war die Montagsfrage bei Buchfresserchen angesiedelt und nun bei lauter-und-leise.

Gelesen habe ich in der letzten Woche eher weniger. Stattdessen habe ich mir einige Live Konzerte auf Blu Ray / DVD angesehen. Ich leide offenbar an Kultur Entzug. Die Impfungen für Normalsterbliche scheinen bei uns weiterhin in ferner Zukunft zu liegen. Ich habe es mal bei zwei Hausärzten versucht und der eine hat eine extrem lange Warteliste, der andere hat mich gleich abgewimmelt. Ihre Altersklasse ist doch noch nicht dran, wir imfen noch über 80. Ja, dann kann es ja nur noch Jahre dauern. 😉 Davor die Woche habe ich sogar zwei Bücher beendet (Unchained / Belial Göttergrieg).

Zur Frage: Schreibt ihr auch außerhalb eures Blogs (Geschichten, Bücher etc.) und habt ihr vielleicht schon selbst veröffentlicht?

Das kann ich relativ kurz machen, nein. 😉

Die längere Form ist, dass ich zwar schon mal einen groben Grundplot für eine Geschichte entworfen habe und beim lesen öfter schon mal dachte so schwierig kann das doch nicht sein, schließlich passt die Haupthandlung auf einen Bierdeckel. Die Kunst dürfte aber sein mehrere hundert oder tausend Seiten so spannend zu gestallten, dass die – in der Regel – recht simple Grundhandlung trotzdem spannend und interessant verpackt ist.

Ich habe das schon beim Schreiben der Diplomarbeit gemerkt. Es ist nicht so einfach einen Text interessant zu gestalten, Wortwiederholungen und Füllwörter zu vermeiden und auch noch dafür zu sorgen, dass sich das alles natürlich anhört.

Insofern meinen Respekt vor allen Autoren. Wahrscheinlich sind selbst – die von mir nicht so super bewerteten Bücher – noch besser als alles was aus meiner Feder kommen würde.

Abseits von Unterhaltung schreibe ich manchmal Dokumentationen und Schulungsunterlagen. Da kommt es aber weniger auf die Unterhaltung oder einen interessanten Schreibstil an, somit ist das wohl kaum vergleichbar.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit ich den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalte. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum  deine Daten gespeichert werden, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung. Mit dem der dem folgenden Button nimmst du diese zur Kenntnis und akzeptierst den Inhalt.